Andrea Seifert

Andrea Seifert, 33 Jahre, wohnhaft in der malerischen hessischen Rhön bei Fulda

Spracherlebniscamp Inh. Andrea Seifert e.K. Andrea Seifert

  • Zertifizierte Expertin der Fremdsprachendidaktik
  • Zertifizierte Sprachförderkraft: Frühförderung von ein-/mehrsprachig aufwachsenden Kindern
  • Lizenzierte Prüferin: Deutsch als Fremdsprache, A1-A2, A+Beruf, A1 Junior, sowie B1-B2, B+Beruf
  • Entwicklung des Markenkonzeptes Sprachhund®
  • Gründerin des Bildungsunternehmens Spracherlebniscamp Wasserkuppe
  • Diplom-Betriebswirtin (FH), Fachhochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg: Organisation / Projektmanagement, Wirtschaftsinformatik, Logistik

 

Andrea Seifert, zertifizierte Sprachförderkraft und zertifizierte Expertin der Fremdsprachendidaktik

Andrea Seifert’s Ansporn zur Entwicklung des Konzeptes Sprachhund®

„Hallo liebe Eltern!

Ich werde des öfteren gefragt, wie ich auf die Idee gekommen bin, einen Hund als Sprach-Lehrer einzusetzen. Wenn Sie möchten, lade ich Sie ein, diesen etwas ausführlicher beschriebenen Gedankenweg nachzulesen:

Die natürliche Freude am Lernen ist jedem Kind angeboren. Durch äußere Einflüsse, überzogene oder keine Erwartungshaltungen, pauschalisierte Leistungsanforderungen und das Leben an sich führen manchmal dazu, dass die natürlichen Bedürfnisse von Kindern zu kurz kommen. Es lässt sich lange darüber diskutieren, was geändert werden muss, anderen die Schuld an den gegebenen Umständen zuweisen, oder zu resignieren. Was ist also letztendlich zu tun, wenn sich die Schulnoten nicht mehr durch erhöhten Fleißeinsatz verbessern lassen?

Auf meinem Südamerika-Backpacker-Trip (direkt nach meinem Betriebswirtschafts-Studium) habe ich eine interessante Beobachtung gemacht. Kinder aus (für uns) ärmlichen Verhältnissen, kamen auf uns Touristen zu, um in Gespächen mit uns ihr Englisch-Speaking zu testen. Dabei erzählten diese wissbegierigen jungen Leute, dass Sie die Fremdsprache Englisch nicht als Schulfach besitzen, sondern Freude daran haben, diese freiwillig anhand von Büchern zu lernen, gekauft von ihrem eigenen Taschengeld. Einfach nur Lernen zum Spaß (PS: dies war ein Touristenfreier Ort, es steckte kein finanieller Ansporn dahinter). Dies hat mich zum Nachdenken animiert. Worin liegen die entscheidenen Faktoren der unterschiedlichen mentalen Haltung der südamerikanischen Kinder im Vergleich zu vielen unserer deutschen Kindern?

Kurzum bin ich nach weiteren Beobachtungen und Gesprächen zu einem Schluss gekommen, aus dem ich das Konzept Sprachhund® entwickelt habe. Der Sprachhund bringt Ruhe, Entspannung, und Konzentration auf das Wesentliche in Lernprozessen. Auf mehreren Ebenen der Ansprache fördert der Hund die Gedächtnisleitung des Kindes, bis hin zum Wissenstransfer vom Kurzzeit- in das Langzeitgedächtnis. Unter Anwendung  wissenschaftlicher Methoden (Studium), und dem Lehren von Struktur zur Einbindung in den Lernprozess, erreiche ich, dass die natürliche Freude am Lernen zurückkehrt. Mit Freude zu lernen bedeuet eine Verfestigung des erlernten Stoffes.

Mein Antrieb ist den Kindern Wege aufzuzeigen, und sie dahin zu führen, dass diese beim späteren alleine Lernen schneller und zeitsparender vorankommen. Die gewonnene Zeit sollte dann für echte Freizeit genutzt werden! Dies ist sehr wichtig für die langfristige Verfestigung von Wissen im menschlichen Gehirn. Dieser entscheidende Schritt wird in unserer spannenden – aber oft auch zu rasanten – Zeit meist vergessen. Es erfüllt mich, Kindern ein Stück Zeit für Ihre Kindheit schenken zu können, und dabei zuzusehen, wie sie aus sich herauskommen und Freude leben.“ Andrea Seifert